Sonderbestimmungen betreffend Konferenz-, Kongress- und Messebetriebe

 

Bemerkung

Die untergenannten Sonderbestimmungen gelten für die Kategorien von Betrieben und Arbeitnehmern die im Titel erwähnt sind. Gültig sind alle anderen Gesetzbestimmungen die unter keine Sonderbestimmungen liegen. Zum Beispiel: Anrecht auf eine medizinische Untersuchung bei regelmässiger und wiederkehrender Nachtarbeit sowie der Zeitzuschlag von 10% für regelmässige und wiederkehrende Nachtarbeit ist anwendbar.

Die untergenannten Sonderbestimmungen gelten für Konferenz-, Kongress- und Messebetriebe und dessen Mitarbeitnehmer und Mitarbeitnehmerinnen.

 

Befreiung von der Bewilligungspflicht für Nacht- und Sonntagsarbeit  – Art. 4 ArGV2

  • die Nacht- und Sonntagsarbeit ist erlaubt

 

Bedingung

  • die Nachtarbeit ist begrenzt falls auf Messebetriebe und die in ihnen mit dem Auf- und Abbau, mit der Bedienung der Stände

 

Verlängerung der Arbeitswoche – Art. 7, Ab. 1 ArGV2

  • Die einzelnen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen dürfen bis zu elf aufeinanderfolgende Tage beschäftigt werden

 

Bedingungen

  • die einzelnen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen dürfen bis zu elf aufeinanderfolgende Tage beschäftigt werden:wenn unmittelbar im Anschluss daran mindestens drei aufeinanderfolgende Tage frei gewährt werden
  • wenn im Durchschnitt des Kalenderjahrs die Fünftagewoche gewährt wird

 

Anzahl freie Sonntage – Art. 12, Ab. 1 ArGV2

  • im Kalenderjahr sind mindestens 26 freie Sonntage zu gewähren. Sie können unregelmässig auf das Jahr verteilt werden

 

Bedingung

  • im Zeitraum eines Kalenderquartals ist jedoch mindestens ein freier Sonntag zu gewähren

 

Ersatzruhetag für Feiertagsarbeit – Art. 13 ArGV2

  • die Ersatzruhe für Feiertagsarbeit darf für ein Kalenderjahr zusammengefasst gewährt werden.